Blaulicht

Neun Monate altes Kind nach Verkehrsunfall gestorben

Blaulicht Polizei Polizeiauto Symbolbild Symbol
Symbolbild. © ZVW/Gaby Schneider

Schwäbisch Hall/Fichtenau.
Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montag gegen 09:45 Uhr auf der Kreisstraße 2646 zwischen Fichtenau und Lautenbach wurde ein 9 Monate altes Kleinkind lebensgefährlich verletzt und erlag später seinen Verletzungen. 

Ein 19-jähriger Fahrer eines Renault Clio befuhr die Kreisstraße in Richtung Lautenbach. Ausgangs einer leichten Linkskurve geriet das Fahrzeug auf der leicht abschüssigen Fahrbahn mit den rechten Rädern zunächst auf das unbefestigte Bankett. Beim Gegenlenken kam das Fahrzeug ins Schleudern, so dass der junge Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Renault prallte mit der Fahrerseite, auf Höhe der hinteren Tür, gegen einen Baum und kam anschließend auf einem Acker zum Stehen. Der Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden.

Das Kind der beiden Fahrzeuginsassen, welches hinten links ordnungsgemäß in einer Babyschale gesichert war, wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden, wo es gegen 15:00 Uhr seinen schweren Verletzungen erlag.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Am Unfallort waren drei Rettungswägen, ein Notarztwagen, ein Kriseninterventionsteam des Landratsamtes Schwäbisch Hall sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz.