Blaulicht

Nicht angeschnallt - Schwere Verletzungen

traffic-935119_960_720_0
Eine Leitplanke. © ZVW

Sulzbach an der Murr.
Ein 67-jähriger Autofahrer fuhr am Donnerstag gegen 13.30 Uhr in Bartenbach auf der Landstraße 1066 in Richtung Sulzbach. Möglicherweise infolge eines Schwächeanfalls geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines mit acht Personen besetzten Linienbusses erkannte die Gefahrensituation und bremste sein Fahrzeug ab, ehe er mit dem Toyota-Fahrer kollidierte. Bei dem Frontalzusammenstoß zog sich der 67-Jährige schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Insassen im Bus blieben unverletzt.

Die herbeigerufenen Polizisten stellten im Unfallwagen fest, dass in dem Gurtschloss des Fahrersitzes eine Steckvorrichtung eingebracht war, um so die Warnpieper des Toyotas dauerhaft zu deaktivieren, ohne während der Fahrt angeschnallt zu sein. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30 000 Euro.