Blaulicht

Nur Spielzeug: Jugendliche mit Waffe im Zug gemeldet

Go Ahead Sbahn_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Schorndorf.
Die Polizei ist am Montagnachmittag (13.01.) zum Schorndorfer Bahnhof ausgerückt, weil ein Zeuge Jugendliche mit einer Waffe gemeldet hatte. Für den Einsatz musste eine Regionalbahn kurzzeitig angehalten werden. Laut Polizeibericht hatte der Zeuge gegen 16.15 Uhr mitgeteilt, dass sich in einer Regionalbahn mehrere Jugendliche befänden, die mit einer Waffe hantieren würden. Kurze Zeit später traf eine Streife der Schorndorfer Polizei sechs Jugendliche in der Bahnhofsunterführung an, auf die die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf. Sie führten mehrere Spielzeugpistolen mit sich, die sie der Polizei bereitwillig aushändigten. Personen wurden zu keiner Zeit gefährdet.