Blaulicht

Oldtimer-Fahrer mit doppeltem Unfallpech

Symbolbild Polizei_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Fellbach.
Doppeltes Unfallpech hat ein Oldtimer-Fahrer am Mittwoch (24.01.) in Fellbach gehabt.

Nicht gut in Erinnerung bleiben wird dem 77-Jährigen die Fahrt mit seinem millionenteuren Oldtimer Daimler-Benz 300 SL. Um 13.10 Uhr war er in der Fellbacher Straße an einer roten Ampel gestanden, als beim Anfahren eine vorausfahrende 73 Jahre alte Ford-Lenkerin ihr Fahrzeug abwürgte, rückwärts rollte und gegen den Daimler stieß. Während an dem Ford kein nennenswerter Schaden festgestellt wurde, fiel der Schaden am Daimler weitaus höher aus, wurde aber noch nicht beziffert. Um 17.30 Uhr passierte das nächste Malheur. Der 77-Jährige lenkte seinen Oldtimer in der Oeffinger Straße stadtauswärts, als er zu spät erkannte, dass eine vorausfahrende 45 Jahre alte BMW-Lenkerin an einem Fußgängerüberweg bremsen musste. Der 77-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den BMW auf. Am Oldtimer entstand diesmal ein Sachschaden von mindestens 70000 Euro. Der Schaden am BMW beträgt etwa 2000 Euro.