Blaulicht

Polizei bändigt Betrunkenen mit Pfefferspray

1/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 11_0
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
2/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 04_1
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
3/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 13_2
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
4/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 12_3
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
5/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 10_4
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
6/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 09_5
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
7/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 08_6
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
8/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 07_7
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
9/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 06_8
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
10/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 05_9
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
11/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 03_10
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
12/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 02_11
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin
13/13
Nach Unfall Fluchtversuch unternommen - Verhaftung - Bild 01_12
Spektakulärer Unfall bei Schwaikheim am Sonntagabend. © Benjamin Beytekin

Schwaikheim.
Nach einem Unfall in Schwaikheim hat sich ein alkoholiserter Beifahrer derart wild gebärdet, dass die Polizei erst Pfefferspray einsetzte und den Mann schließlich in Gewahrsam nahm. Auch beim Fahrer war Alkohol im Spiel, meldet die Polizei. Der 54-jährige Fahrer eines Audi hatte am Sonntag (10.10.) gegen 18.15 Uhr zusammen mit seinem 47-jährigen Beifahrer die Auffahrt der B14 in Fahrtrichtung Waiblingen befahren.

Der Mann war laut Polizei alkoholisert und zu schnell unterwegs, woraufhin er mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam, eine Verkehrsinsel sowie ein Verkehrszeichen überfuhr, sich mehrmals drehte und sich schließlich mit dem Auto überschlug. Der Audi kam auf dem Dach zum Liegen. Es entstand Totallschaden von etwa 32 000 Euro; der Audi musste abgeschleppt werden. Der 54-jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Da er laut Polizei "erheblich" unter Alkoholeinfluss stand, musste er dort auch eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Sein 47-jähriger Beifahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Dieser wollte nach dem Unfall wegrennen, wurde aber von Zeugen und Ersthelfern daran gehindert. Der ebenfalls stark alkoholisierte Mann reagierte darauf sehr aggressiv, beleidigte und bedrohte diese und machte auch vor den Rettungssanitätern nicht halt. Sein Verhalten war laut Polizei derart massiv, das sich die Zeugen und Helfer aus Angst teilweise in ihre Fahrzeuge einschlossen. Er musste schließlich von den Polizeibeamten, auch mit Unterstützung einer zweiten Streifenbesatzung, überwältigt werden. Dagegen wehrte er sich mit aller Macht, woraufhin die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten. Ein Richter ordnete den Gewahrsam des Mannes an, sodass er die Nacht in einer Zelle auf dem Polizeirevier Winnenden verbringen musste. Bei dem Mann wurde zudem ein Briefchen mit Kokain aufgefunden, sodass ihn neben den Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erwartet.