Blaulicht

Polizei-Einsatz in Winnenden: 44-Jähriger bedroht Eiscafé-Angestellte in der Marktstraße

Polizeieinsatz
Einsatz der Polizei am Dienstagvormittag an der Ecke Paulinen-/Wallstraße. © Klecker

Aufregung am Dienstagvormittag, 23. August, gegen 10 Uhr in der Innenstadt. An der Ecke Paulinen-/Wallstraße haben gleich mehrere Polizeiautos geparkt, sechs Beamte sich um einen Mann versammelt, der gerade offensichtlich durchsucht worden war.

Polizeisprecher gibt am Vormittag erste Auskunft

Was war da los? Anruf bei der Pressestelle der Polizei in Aalen. „Gemeldet wurde eine betrunkene Person, die mit einer Flasche in der Hand eine andere Person bedroht haben soll“, erklärte Polizeisprecher Robert Kauer. Mehr sei zu dem Vorfall aktuell nicht bekannt.

Später am Nachmittag folgte die Auflösung per Pressemitteilung aus dem Polizeipräsidium Aalen. Es habe sich demnach bei dem Mann um einen 44-Jährigen gehandelt, der gegen 9.30 Uhr eine Angestellte eines Eiscafés in der Marktstraße mit einer Glasflasche bedroht hatte. Deshalb war die Polizei gerufen worden.

"Psychischer Ausnahmezustand": In Klinik eingeliefert

Der Mann habe sich offensichtlich "in einem psychischen Ausnahmezustand" befunden und sei in eine Spezialklinik eingeliefert worden. "Verletzt wurde beim Vorfall glücklicherweise niemand", schließt die Pressemitteilung der Polizei.

Aufregung am Dienstagvormittag, 23. August, gegen 10 Uhr in der Innenstadt. An der Ecke Paulinen-/Wallstraße haben gleich mehrere Polizeiautos geparkt, sechs Beamte sich um einen Mann versammelt, der gerade offensichtlich durchsucht worden war.

Polizeisprecher gibt am Vormittag erste Auskunft

Was war da los? Anruf bei der Pressestelle der Polizei in Aalen. „Gemeldet wurde eine betrunkene Person, die mit einer Flasche in der Hand eine andere Person bedroht haben soll“,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper