Blaulicht

Polizei ermittelt wegen Sammlungsbetrug in Fellbach

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Die Fellbacher Polizei erlangte Kenntnis, dass am Mittwochvormittag (18.05.) in der Stuttgarter Straße Spendensammler unterwegs waren, die angeblich für "behinderte und taubstumme Kinder" Geld sammelten.

Zeugen gesucht

"Bei den durchgeführten Überprüfungen ergaben sich keine Anhaltspunkte, dass die Tatverdächtigen die Geldspenden tatsächlich einer karitativen Einrichtung zuführen, weshalb von der Polizei ein Strafverfahren wegen Betrug eingeleitet wurde", heißt es in einer Mitteilung aus dem Polizeipräsidium Aalen.

Zeugen des Vorfalls und Passanten, die Geld spendeten, sollten sich nun bitte mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung setzen.

Die Fellbacher Polizei erlangte Kenntnis, dass am Mittwochvormittag (18.05.) in der Stuttgarter Straße Spendensammler unterwegs waren, die angeblich für "behinderte und taubstumme Kinder" Geld sammelten.

Zeugen gesucht

"Bei den durchgeführten Überprüfungen ergaben sich keine Anhaltspunkte, dass die Tatverdächtigen die Geldspenden tatsächlich einer karitativen Einrichtung zuführen, weshalb von der Polizei ein Strafverfahren wegen Betrug eingeleitet wurde", heißt es in einer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper