Blaulicht

Polizei gelingt Schlag gegen Drogenhändlerring: Mann aus Fellbach festgenommen

Marihuana Cannabis Drogen Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Pixabay.com

Der Polizei ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Drogenhändlerring gelungen. Das gaben Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart am Freitag (08.05.) in einer Pressemitteilung bekannt. Demnach haben Polizisten am Donnerstag (07.05.) einen 41 Jahre alten Mann, seinen 39 Jahre alten mutmaßlichen Komplizen und dessen 41-jährigen Bruder festgenommen. Die drei stehen im Verdacht, seit September 2019 einen "schwungvollen Handel mit Rauschgift" betrieben zu haben. Einer der 41-Jährigen stammt nach Angaben einer Polizeisprecherin aus Fellbach, die anderen Männer aus dem Raum Stuttgart.

So kamen die Ermittler den drei Männern auf die Spur

Bereits im April hatte die Polizei drei Männer festgenommen, bei denen sie etwa neun Kilogramm Marihuana und über 80 000 Euro mutmaßliches Dealergeld beschlagnahmt hatten. Die drei Männer -  ein 37-jähriger Deutscher, ein 40-jähriger Deutscher und ein 43 Jahre alter Serbe, sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.

Mercedes AMG und Jaguar beschlagnahmt

Im Rahmen dieses Verfahrens stießen die Kriminalbeamten dann auf den 41-jährigen deutschen Tatverdächtigen aus Stuttgart. Am Donnerstag (07.05.) wurden schließlich mehrere Wohnungen durchsucht. Den 41-Jährigen nahmen Spezialkräfte der Polizei in einer Stuttgarter Wohnung fest und beschlagnahmten dessen Mercedes AMG. Seine Komplizen, die beiden Brüder, wurden ebenfalls festgenommen. In deren Wohnungen in Fellbach und Stuttgart fanden die Beamten rund zwei Kilo Marihuana, 120 Gramm an mutmaßlichem Kokain, Kleinmengen an synthetischen Drogen und insgesamt über 50 000 Euro Bargeld. Den Großteil des Geldes fanden die Beamten nach Angaben der Polizeisprecherin in der Fellbacher Wohnung des 41-Jährigen. Der 39-Jährige versteckte außerdem offenbar in seinen Geschäftsräumen verschreibungspflichtige Narkosemittel. Zudem wurde ein Jaguar in Beschlag genommen, der mutmaßlich dem 39-Jährigen gehört. Der 41-Jährige sowie der 39-jährige deutsche Komplize werden im Laufe des Freitags (08.05.) einem Haftrichter vorgeführt. Der 41-Jährige aus Fellbach wurde vorerst auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen zur genauen Struktur der Bande dauern an.