Blaulicht

Polizei nimmt Mann am Schorndorfer Bahnhof fest

S-Bahn sbahn s bahn bahn schorndorf hinweis symbol bahnhof symbolbild bahnsteig
Symbolbild. © Joachim Mogck

Schorndorf. Ein 49-Jähriger hat sich am Dienstagmittag (04.06) gegen 15 Uhr am Bahnhof Schorndorf den Maßnahmen von Beamten der Landespolizei widersetzt, wie die Polizei mitteilte.

Eine Zeugin hatte über den Polizeinotruf einen lautstark schreienden Mann in der Karlstraße in Schorndorf gemeldet. Eine alarmierte Streife der Landespolizei traf den 49-jährigen Mann letztlich auf dem Bahnsteig 1 des Schorndorfer Bahnhofs an. Als der im Rems-Murr-Kreis wohnhafte deutsche Staatsangehörige die Polizei erblickte, versuchte er zu flüchten und musste am Boden fixiert und gefesselt werden. Er widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und versuchte vergebens mehrfach in Richtung einer Polizistin zu treten.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizeibeamten in den Sachen des Mannes zudem zwei Tütchen mit Marihuana auf. Der 49-Jährige wurde daraufhin auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen und in eine Fachklinik verbracht. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen ihn wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.