Blaulicht

Polizei stoppt sturzbetrunkene Autofahrerin

Alkohol am Steuer Trinken Trunkenheitsfahrt Symbol Symbolbild
Auf fahrlässige Trunkenheit im Verkehr steht Führerscheinentzug, eine Geldstrafe oder sogar bis zu ein Jahr Haft (Symbolbild). © Pixabay (CC0 Public Domain)
Waiblingen.
Die Polizei hat am Wochenende eine Autofahrerin gestoppt, bei der ein Atemalkoholtest einen Wert von mehr als 2,7 Promille ergeben hatte. Die Frau war am Sonntagabend (12.2.) von Hegnach kommend in Richtung Waiblingen unterwegs gewesen - und beanspruchte offenbar die gesamte Fahrbahn. Einem Autofahrer war die in Schlangenlinien fahrende Frau kurz vor 21 Uhr aufgefallen, woraufhin der Mann einen Notruf absetzte. Eine Streifenbesatzung stoppte die Frau nahe der Westumfahrung in Richtung B 14. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme. Ihren Führerschein musste die Frau sofort abgeben. Auf sie kommt nun ein Strafverfahren zu.