Blaulicht

Polizeieinsatz führt zu Verspätungen und Ausfällen

IMG_2210_0
Symbolbild. © Mathias Ellwanger

21.25 Uhr 

Von der Bundespolizei liegen uns nun nähere Informationen zum Polizeieinsatz vor:

Während der Anreisephase zum heutigen VfB-Spiel kam es am Bahnhof Bad Cannstatt zu einem massiven Einsatz von Bundes- und Landespolizeikräften. Eine Gruppierung von mehreren hundert Dortmund-Anhängern stieg laut Polizei gegen 11 Uhr aus einer S-Bahn aus. Daraufhin versuchten sie in Richtung des Bahnhofsvorplatzes zu gelangen, wo sich mehrere hundert Stuttgart-Fans aufhielten.

Die Polizei konnte aber ein direktes Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fangruppierungen verhindern. Nachdem die BVB-Fans versuchten, über einen Betriebsabgang der Bahn am Ende des Bahnsteiges in Richtung der Stuttgarter Fans vorzudringen, griff die Polizei ein. Und nahm rund 200 Dortmund-Fans vorübergehend und prophylaktisch fest.

Ein VfB-Stuttgart-Fan hatte sich gleichzeitig im Bahnhof vermummt. Der 22-Jährige versuchte eine Polizeiabsperrung zu durchbrechen und sich einer Personenkontrolle zu entziehen. Er leistete Widerstand, als Bundespolizisten ihn festhielten. Er wurde zu Boden gebracht, gefesselt und ebenfalls bis zum Abend in Gewahrsam genommen.


17.10 Uhr

Kurz vor Abpfiff des Bundesligaspiels (das der VfB nebenbei gesagt verlieren wird) verkehren die S-Bahnen wieder pünktlich. Hoffen wir, dass es so bleibt!


15.50 Uhr

Die S-Bahnen sind nach wie vor mit leichten Verspätungen von bis zu 15 Minuten unterwegs. Wegen des VfB-Heimspiels und des Frühlingsfestes ist der VVS an diesem Samstag offensichtlich etwas überlastet. 

Hintergrund war eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen BVB- und VfB-Fans gegen 12 Uhr. Dortmunder Fans hatten laut Polizei versucht, die Polizeiabsperrung zu überwinden, um zu VfB-Fans zu gelangen. Die Polizei konnte das verhindern und hat rund hundert Dortmunder Fans vorübergehend in Gewahrsam genommen. VfB-Fans sind nicht betroffen. Wegen des Polizeieinsatz war der Cannstatter Bahnhof für etwa eine halbe Stunde gesperrt.


14.50 Uhr

Wie der VVS soeben mitteilt, kommt es wegen erhöhten Fastgastaufkommen momentan auf allen S-Bahnlinien auf der Fahrt von Stuttgart-Vaihingen Richtung Stuttgart Tiefbahnhof zu Verspätungen. Der aktuelle Stand:


14.20 Uhr

Die S-Bahnen sind immer noch mit leichten Verspätungen unterwegs.


13.20 Uhr

Auf den Linien S2 und S3 kommt es auch zu Teil- und Komplettausfällen. Der aktuelle Stand bei den Verspätungen:


13 Uhr

Der Polizeieinsatz ist beendet und der Cannstatter Bahnhof wieder für den Zugverkehr geöffnet. Die Verspätungen aus allen Linien sind aber massiv:


12.20 Uhr

Wegen eines Polizeieinsatzes ist der Bahnhof Bad Canstatt vorrübergehend gesperrt. Dadurch kommt es zu Störungen im Betriebsablauf auf allen S-Bahn-Linien.