Blaulicht

Polizeieinsatz in Schorndorf: Aggressiver Mann in psychiatrischer Fachklinik

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Ein 42-jähriger Bewohner eines Wohnheims in Schorndorf ist am Dienstag (04.01.) in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen worden.

Vorausgegangen waren zwei aufeinanderfolgende Polizeieinsätze bei dem 42-Jährigen am Dienstagmorgen. Das erste Mal rückten die Beamten gegen 5.30 Uhr in die Straße Hammerschlag aus. Bewohner eines dortigen Wohnheims hatten eine Ruhestörung wegen zu lauter Musik gemeldet. Eine Polizeistreife wies den 42-Jährigen zur Einhaltung der bestehenden Vorschriften hin.

Nachdem der 42-jährige erneut für eine Störung sorgte, soll ein Mitbewohner den direkten Kontakt zu ihm gesucht haben. Der 42-Jährige soll daraufhin mit einem Messer bewaffnet auf den Mitbewohner zugegangen sein. Der Mann konnte den Angriff abwehren. Der 42-Jährige soll sich daraufhin wieder in sein Zimmer zurückgezogen haben.

Der 42-Jährige wurde einer psychiatrischen Fachklinik zugeführt

Nach dem Vorfall wurde die Polizei erneut alarmiert. Die Beamten entwaffneten den 42-Jährigen und nahmen ihn in Gewahrsam. Er wurde später von der Polizei einer psychiatrischen Fachklinik zugeführt. Die strafrechtlichen Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Ein 42-jähriger Bewohner eines Wohnheims in Schorndorf ist am Dienstag (04.01.) in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen worden.

Vorausgegangen waren zwei aufeinanderfolgende Polizeieinsätze bei dem 42-Jährigen am Dienstagmorgen. Das erste Mal rückten die Beamten gegen 5.30 Uhr in die Straße Hammerschlag aus. Bewohner eines dortigen Wohnheims hatten eine Ruhestörung wegen zu lauter Musik gemeldet. Eine Polizeistreife wies den 42-Jährigen zur Einhaltung der bestehenden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper