Blaulicht

Polizist bei Widerstand verletzt

14334518830_e89eb85a43_o_0
Symbolbild. © Jamuna Siehler

Winnenden.
Leichte Verletzungen im Gesicht zog sich ein Polizist am Mittwochmorgen durch einem 18-Jährigen zu. Die Beamten wurden von der Mutter des jungen Mannes verständigt, da dieser alkoholisiert war und wohl in der Wohnung randalierte. Schon beim Eintreffen der Polizisten wurden sie von dem Mann beleidigt. Anschließend versuchte er sich im Bad einzuschließen, was verhindert werden sollte, da der Mann auch im Besitz einer Pistole war.

Er leistete heftigen Widerstand, bei dem sich ein Beamter verletzte. Letztlich konnte er überwältigt werden und aus der Wohnung verwiesen werden. Ihn erwarten nun entsprechende Strafanzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung sowie Widerstand. Die Pistole wurde beschlagnahmt. Es handelte sich dabei um eine echt aussehende Softairwaffe.