Blaulicht

Protesthuhn aus Fellbach identifiziert

Huhn Symbolbild_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Fellbach-Schmiden.
Aufregung vom Nikolaustag unversehrt überstanden.

Nach dem gestrigen vorgezogenen Ostermarsch eines freilaufenden Huhns in Fellbach hat sich am Donnerstag (07.12) die Besitzerin gemeldet.

"Berta" lebt zusammen mit zwei Artgenossen in glücklicher Gartenhaltung in Fellbach-Schmiden. Sie wird aus dem engen Bekanntenkreis als lebhaft und frech beschrieben und hatte den Nikolaustag zu einem vorgezogenen unangemeldeten Ostermarsch genutzt (wir berichteten). Zum Motiv wollte sich Berta gegenüber den Ermittlern bislang nicht äußern. Nachdem sich das Huhn anfangs der Feststellung seiner Identität beharrlich verweigert hatte, hatte sich nach der umfangreichen Öffentlichkeitsfahndung die Besitzerin beim Polizeiposten Fellbach-Schmiden gemeldet. Die Polizeibeamten zeigten sich erleichtert und danken der Bevölkerung für die Unterstützung. Ein großer Dank geht natürlich an die Besitzerin des Bauernhofes, die Berta vorübergehend in Obhut genommen hatte.

Wir wünschen allen eine frohe Oster... ähmm-Entschuldigung Weihnachtszeit.