Blaulicht

Radfahrer angefahren: Zeugen gesucht

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Winnenden. Am Mittwoch (15.11.) gegen 15.50 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Waiblinger Straße, auf Höhe eines dortigen Schnellrestaurants.

Ein 43-jähriger Radfahrer war auf der linken Spur der Waiblinger Straße in Richtung B14 unterwegs. Eine nachfolgende VW Golf-Fahrerin war, die ebenfalls die linke Spur befuhr, übersah den Radfahrer und kollidierte mit diesem. Durch den Stoß wurde der Radfahrer nach links abgewiesen und stürzte in den Grünstreifen. Er wurde  leicht verletzt.

Die 31-jährige Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt fort, weil sie nach ihren Aussagen aufgrund der tief stehenden Sonne keinen Radfahrer gesehen und nichts von einem Unfall bemerkt habe. Nach etwa 300 Metern hielt sie ihr Fahrzeug jedoch an, da sie beim Fahren einen defekten Reifen bemerkte. Tatsächlich konnten an dem VW ein platter linker Vorderreifen und eine unfallbedingte Beschädigung am linken Kotflügel festgestellt werden.

Der Schaden am PKW beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Rufnummer 07195 / 6940 in Verbindung zu setzen.