Blaulicht

Radfahrer verletzen sich bei Verabschiedung

bike-1487840_1920_0
Symbolbild. © Leonie Kuhn

Winnenden. Zwei 16-Jährige wollen sich mittels Handschlag während der Fahrt verabschieden und stürzen.

Nach der Schule stiegen die beiden Klassenkameraden am Dienstagmittag auf ihre Fahrräder und fuhren los. Als sich ihre Wege um 12.45 Uhr in der Mühltorstraße trennten, wollten sie sich mittels Handschlag während der Fahrt verabschieden. Hierbei verhakten sich die Lenker der beiden Räder. Beide 16-Jährigen stürzten. Einser der beiden Teenager kam mit Schürfwunden an den Händen und Ellenbogen davon. Sein Kumpel prallte gegen ein Brückengeländer und zog sich eine Gesichtsverletzung zu. Er musste mit dem Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide Jungs hatten keinen Fahrradhelm getragen.