Blaulicht

Randalierer verbringt Nacht in Polizeigewahrsam

Streifenwagen Polizei Blaulicht Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Martin Schmitzer

Waiblingen.
Ein 55-jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag (5.3.) gegen 13.15 Uhr in einer Gaststätte am Bahnhof randaliert und die anwesenden Gäste angespuckt. Nachdem er das Lokal nicht verlassen wollte, wurde die Polizei verständigt. Den eintreffenden Polizeibeamten gegenüber zeigte sich der Mann nach kurzer Diskussion einsichtig und verließ daraufhin die Gaststätte.

Nachdem ihm im Anschluss ein Platzverweis für den Bahnhofsbereich ausgesprochen wurde, beleidigte und bedrohte er die beiden Polizeibeamten und versuchte die weibliche Beamtin am Oberkörper zu betatschen. Daraufhin drohten die Polizisten, den Mann in Gewahrsam zu nehmen, sollte er nicht damit aufhören. Das konnte den 55-Jährigen jedoch nicht dazu bewegen, seine lautstarken Bedrohungen und Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten vor zahlreichen Passanten fortzusetzen. Als er in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich massiv. Mit Verstärkung durch eine weiteren Streifenwagenbesatzung, schafften es die Polizisten, den Mann zum Polizeifahrzeug zu bringen. Die Nacht verbrachte er schließlich in der Gewahrsamseinrichtung.