Blaulicht

Rems-Murr-Kreis/Stuttgart: 26-Jähriger wegen Sachschäden in Höhe von 10.000 Euro festgenommen

Handschellen haft Festnahme Fenstnehmen Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Die Polizei hat am Dienstag (25.05.) einen 26-Jährigen in Stuttgart festgenommen. Er steht im Verdacht, im letzten Monat mehrere Sachbeschädigungen in Stuttgart, Waiblingen, Winnenden und Schorndorf begangen zu haben. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 10.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, beobachteten Zeugen in der Lautenschlager Straße in Stuttgart gegen 12.45 Uhr, wie der 26-Jährige Steine gegen die Fensterscheiben eines geparkten Mercedes geworfen und einen Seitenspiegel abgetreten haben soll. Sie alarmierten die Polizei, die den Mann festnahmen. Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige seit dem 23.04.2021 mindestens in neun Fällen S-Bahnen, Fahrzeuge oder Kioske beschädigt haben soll. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 89903200 zu melden. Der 26-jährige wird am Mittwoch (26.05.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.