Blaulicht

Rems-Murr-Kreis: Autofahrer auf B29 gefährdet - Polizei stoppt 36-Jährige

B29 B 29 Symbol Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Eine 36-jährige Maserati-Fahrerin soll Sonntagnacht (27.11.) auf der B29 von Waiblingen bis Remshalden andere Autofahrer gefährdet haben. Diese bittet die Polizei nun, sich zu melden, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagnachmittag hervorgeht.

Den Angaben nach fuhr die Frau gegen 2 Uhr vom Teiler B14/B29 in Richtung Aalen. Auf der Strecke vom Teiler bis nach Remshalden geriet sie Zeugenaussagen zufolge mehrmals zu weit nach rechts. Dadurch wurden andere Autofahrer gefährdet, heißt es im Polizeibericht.

Frau stand unter Alkoholeinwirkung

Kurz vor Schorndorf missachtete die 36-Jährige eine Polizei-Sperrung auf der B29. Wenig später konnte sie jedoch gestoppt werden.

"Da die Frau unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen", teilt die Polizei weiter mit. Nun werden Autofahrer, die durch einen schwarzen Maserati gefährdet wurden, gebeten, sich beim Polizeirevier in Schorndorf zu melden. Die Telefonnummer lautet 07181/2040.

Eine 36-jährige Maserati-Fahrerin soll Sonntagnacht (27.11.) auf der B29 von Waiblingen bis Remshalden andere Autofahrer gefährdet haben. Diese bittet die Polizei nun, sich zu melden, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagnachmittag hervorgeht.

Den Angaben nach fuhr die Frau gegen 2 Uhr vom Teiler B14/B29 in Richtung Aalen. Auf der Strecke vom Teiler bis nach Remshalden geriet sie Zeugenaussagen zufolge mehrmals zu weit nach rechts. Dadurch wurden andere Autofahrer gefährdet, heißt es

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper