Blaulicht

Rotlicht missachtet: Schwer verletzt

Ampel Verkehr Rote Ampel Symbol Symbolbild
Symbolfoto. © ZVW/Joachim Mogck

Winnenden.
Schwere Verletzungen hat eine 61-jährige Autofahrerin in Winnenden erlitten, als sie das Rotlicht an einer Ampel übersah und mit ihrem Renault gegen einen Peugeot prallte. Wie die Polizei mitteilt,  befuhr die 61-Jährige am Samstag um 15.06 Uhr die Paulinenstraße in Richtung Albertvillerstraße. An der Kreuzung mit der Ringstraße überfuhr sie die die Kreuzung trotz roter Ampel und kollidierte mit dem auf der Ringstraße in ortsauswärtiger Richtung fahrenden Peugeot einer 20-jährigen Lenkerin. Bei dem Unfall wurde die Renault-Fahrerin schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, während die Peugeot-Lenkerin leichte Verletzungen erlitt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 15.000 Euro.