Blaulicht

Rumäne in Haft nach Auto-Aufbrüchen

Auto Einbruch Symbol Einbrecher Aufbrecher Aufgebrochen Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Pixabay.com / CC0 Public Domain
Fellbach.
Ein rumänischer Staatsbürger wird verdächtigt, mehrere Autos aufgebrochen zu haben. Der Mann wurde festgenommen und befindet sich mittlerweile in Haft. Der 36-jährige ist in Waiblingen gemeldet und am Sonntag (20.11.) festgenommen worden. Ein Anwohner in der Theodor-Heuss-Straße in Fellbach hatte den mutmaßlichen Dieb beobachtet, wie er auffällig in geparkte Autos schaute. Dann vernahm der Zeuge einen lauten Schlag und sah, wie der Mann sich durch ein eingeschlagenes Seitenfenster in ein Auto hineinbeugte und darin herumwühlte. Wie die späteren Feststellungen ergaben, schlug der mutmaßliche Täter bei drei abgestellten Fahrzeugen in der Theodor-Heuss-Straße, dem Akazienweg und der Schaflandstraße jeweils eine hintere Seitenscheibe ein und entwendete frei sichtbare Gegenstände. Aus einem ersten Pkw entwendete er zwei Herrentragetaschen im Wert von ca. 300 Euro. Aus einem zweiten Fahrzeug entnahm der Täter einen Adidas Rucksack im Wert von circa 100 Euro. Aus dem dritten Fahrzeug entwendete er Adidas Turnschuhe und eine schwarze Schirmmütze im Wert von ca. 180 Euro. Der Zeuge informierte die Polizei, welche den 36-Jährigen kurze Zeit später in der Esslinger Straße festnehmen konnte. Die Schuhe und die Kappe fand man in seinem Rucksack. Das Diebesgut aus den beiden anderen Pkw-Aufbrüchen wurde laut Polizei in Tatortnähe gefunden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 36-Jährige am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der Tatverdächtige wurde zwischenzeitlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob der 36-Jährige für weitere Straftaten und Pkw-Aufbrüche verantwortlich gemacht werden kann.