Blaulicht

Rund 20.000 Euro Schaden nach Unfall auf B29 bei Remshalden

B29 B 29 Symbol Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Bei einem Auffahrunfall auf der B29 bei Remshalden sind am Donnerstagnachmittag (28.01.) gegen 15.15 Uhr rund 20.000 Euro Sachschaden entstanden. Das teilt die Polizei mit.

Den Angaben zufolge hatte eine Polizeistreife den Verkehr auf der Bundesstraße in Richtung Aalen herunterbremsen müssen, weil ein Holzklotz auf dem linken Fahrstreifen lag. Ein 23-jähriger VW-Fahrer bemerkte das zu spät und fuhr dem Ford eines 29-Jährigen auf.

Der VW musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Unfal niemand.