Blaulicht

Schnee und Glatteis halten die Einsatzkräfte im Rems-Murr-Kreis weiter auf Trab

Rettung
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Schnee und Glatteis halten die Einsatzkräfte auch im Rems-Murr-Kreis weiter auf Trab. Nachdem es aufgrund der Witterung bereits am Mittwochvormittag (14.12.) zu zahlreichen Unfällen gekommen war, folgten im weiteren Verlauf des Tages noch einmal etliche Glätteunfälle - unter anderem in Fellbach, Backnang, Waiblingen und Schorndorf. Der aktuelle Überblick aus dem Polizeipräsidium Aalen (Stand: 15.12./08.50 Uhr): 

Glätteunfälle in Fellbach

Ein 21-jähriger Ford-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 17.30 Uhr die Untertürkheimer Straße und musste dort verkehrsbedingt abbremsen. Auf der winterglatten Straße kam sein Fahrzeug ins Rutschen, wobei er mit dem Gegenverkehr kollidierte. Der unfallbeteiligten VW Polo stieß dabei noch gegen einen parkenden Anhänger. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5500 Euro.

Kurz nach 17 Uhr ereignete sich in der Höhenstraße ein weiterer Glätteunfall. Ein 24-jähriger Fahrer eines Renault Trafic musste abbremsen und rutschte hierbei auf einen Pkw Toyota auf. Dabei entstand ca. 3000 Euro Sachschaden.

Weitere 3000 Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße. Dort musste vor einem Fußgängerüberweg ein Sprinter-Fahrer abbremsen und rutschte auf einen davor stehenden Pkw VW T-Roc auf.

Im Finkenweg stürzte am Mittwochvormittag gegen 10 Uhr ein Radfahrer. Er fuhr in Richtung Remstalstraße, als er ohne Fremdeinwirkung auf der winterglatten Straße stürzte und sich dabei schwer verletzte. Er musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden.

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer in der Neustädter Straße den linken Außenspiegel eines geparkten Ford und fuhr anschließend unerlaubt weiter. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Leutenbach: Gegen Leitplanke geprallt

Ein 53 Jahre alter Peugeot-Fahrer befuhr am Donnerstag gegen 3:45 Uhr die B14 in Richtung Stuttgart. Kurz vor dem Tunnel Leutenbach kam er auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen die Leitplanke prallte. Der 53-Jährige zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Peugeot musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Glätteunfall in Winnenden

Eine 30-jährige Smart-Fahrerin kam am Mittwochabend gegen 23:10 Uhr beim Befahren des Kreisverkehrs in der Backnanger Straße ins Rutschen und letztlich nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht in Schorndorf

Ein bisher unbekannter Fahrer eines roten Kleinwagens befuhr am Mittwoch gegen 12:15 Uhr die Steinbeisstraße, kam im Bereich einer Linkskurve auf der glatten Straße ins Rutschen und prallte gegen einen geparkten VW Beetle. Anschließend fuhr der Fahrer des Kleinwagens, bei dem es sich evtl. um einen Fiat Punto handelt, unerlaubt weiter. Der Schaden am Beetle beläuft sich auf ungefähr 4000 Euro. Hinweise auf den geflüchteten Verursacher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Schorndorf: Mit Sommerreifen Unfall verursacht

Mit Winterreifen hätte ein Unfall, der sich am Mittwochnachmittag gegen 16:50 Uhr in der Karlstraße ereignete, vermutlich vermieden werden können. Eine 23-jährige Peugeot-Fahrerin rutschte mit Sommerreifen auf den vor ihr fahrenden Porsche eines 35 Jahre alten Mannes auf. An beiden Autos entstand Sachschaden.

Backnang: Von Straße abgekommen

Ein 63-jähriger Fahrer eines Mercedes Vito bog am Mittwoch gegen 12 Uhr von der Straße Zwischenäckerle in die Gartenstraße ab und verlor auf der winterglatten Straße die Kontrolle. Sein Fahrzeug rutschte nach rechts vom Fahrbahnverlauf ab und prallte gegen ein geparktes Auto. Hierbei entstand über 5000 Euro Sachschaden.

Backnang: Autofahrer verursachte unter Drogeneinwirkung Verkehrsunfall

Ein 19-jähriger Fiat-Fahrer befuhr am Mittwochnachmittag gegen 14.20 Uhr die Talstraße, als er bei nicht angepasster Geschwindigkeit auf der winterglatten Straße von der Straße abkam und gegen eine Holzplanke prallte. Der Autofahrer flüchtete danach unerlaubt von der Unfallstelle. Der Vorfall wurde beobachtet, woraufhin der Tatverdächtige zu Hause angetroffen werden konnte. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit ergaben sich konkrete Anhaltspunkte einer Drogenbeeinflussung. Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet, in dessen Rahmen eine Blutuntersuchung veranlasst wurde. Die Fahrerlaubnis wurde vorläufig entzogen.

Schnee und Glatteis halten die Einsatzkräfte auch im Rems-Murr-Kreis weiter auf Trab. Nachdem es aufgrund der Witterung bereits am Mittwochvormittag (14.12.) zu zahlreichen Unfällen gekommen war, folgten im weiteren Verlauf des Tages noch einmal etliche Glätteunfälle - unter anderem in Fellbach, Backnang, Waiblingen und Schorndorf. Der aktuelle Überblick aus dem Polizeipräsidium Aalen (Stand: 15.12./08.50 Uhr): 

Glätteunfälle in Fellbach

Ein 21-jähriger Ford-Fahrer befuhr am

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper