Blaulicht

Schon wieder ein Einbruch

Einbrecher Einbruch dieb symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Welzheim.
Unbekannte haben am Sonntagmittag (13.11.) einen Einbruch in der Nähe der Tilsiter Straße in Welzheim registriert. In der Tilsiter Straße selbst scheiterten unter Umständen dieselben Einbrecher am guten Sicherungsstandard eines Fensters, sodass es in diesem Fall lediglich beim Versuch blieb, meldet die Polizei. Beim Einbruch in der Nähe der Tilsiter Straße hebelten die Diebe im Zeitraum zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 12.30 Uhr ein Fenster eines Wohnhauses auf und stiegen durch dieses ein. Die Bewohner waren nicht zuhause. Die Eindringlinge durchsuchten fast sämtliche Räume und verursachten Sachschaden von einigen hundert Euro. Ob und welche Beute die Diebe machten, ist noch nicht abschließend geklärt. Eventuell dieselben Einbrecher versuchten am Samstag im Zeitraum zwischen 15.30 Uhr und 21.30 Uhr auch in ein Wohnhaus in der Tilsiter Straße einzudringen. Sie versuchten dabei zig Mal mit einem Werkzeug ein Fenster aufzuhebeln. Es gelang nicht.

Regelmäßig unterliegen Bürger Irrtümern in Bezug auf den Wohnungseinbruchsdiebstahl, so die Polizei. Es herrsche oft die falsche Vorstellung, dass Einbrecher nur nachts kommen, bei mir eh nichts zu holen ist oder Einbrecher sowieso überall hineinkommen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, einen Einbruch zu verhindern oder zumindest zu erschweren. Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass Einbrecher versuchen, schnell in die Wohnung zu gelangen. Gelingt ihnen dies innerhalb weniger Minuten nicht, so lassen sie von ihrem Vorhaben ab. Rund 40 Prozent aller polizeilich registrierten Einbrüche enden im Versuchsstadium. "Diese Zahl belegt, dass sich Einbruchsschutz lohnt und Bürger selbst etwas tun können, um sich zu schützen", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Fellbach bietet Bürgern kostenlose und individuelle Beratungen in Bezug auf den Sicherungsschutz von Gebäuden an. Sie ist erreichbar unter Telefon 0711/5772-210, Frizstraße 5, 70734 Fellbach oder unter fellbach.praevention.kbst@polizei.bwl.de!