Blaulicht

Schorndorf: 78-Jähriger nach Messerangriff verletzt

Polizist
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer ist am Sonntagabend (13.06.) ein Mann verletzt worden. Laut Angaben der Polizei stand der 78-Jährige zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr vor seinem Wohnhaus in der Mozartstraße in Schorndorf, als er von einem Passanten angesprochen wurde. Dieser soll ihn nach einem kurzen Wortwechsel bedroht haben.

„Die beiden gingen zurück ins Haus, wo der Bewohner von dem Fremden mit Faustschlägen und Messer verletzt wurde“, heißt es im Polizeibericht vom Montag (13.06.). Der zwischen 60- und 70-jährige Täter wollte den Pin einer EC-Karte. Er ließ erst von dem Mann ab, nachdem er etwas Bargeld erhalten hatte. Der 78-Jährige wurde in eine Klinik gebracht und stationär behandelt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07361/5800 bei der Polizei zu melden.

Täterbeschreibung

Der Mann hatte sehr kurze dunkle Haare und mehrere kahle Stellen am Kopf. Zum Tatzeitpunkt soll er einen schwarzen Jogginganzug getragen haben. Die Statur des Mannes wird als kräftig beschrieben. Zudem soll er sich psychisch auffällig verhalten haben.

Bei einer Auseinandersetzung mit einem Messer ist am Sonntagabend (13.06.) ein Mann verletzt worden. Laut Angaben der Polizei stand der 78-Jährige zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr vor seinem Wohnhaus in der Mozartstraße in Schorndorf, als er von einem Passanten angesprochen wurde. Dieser soll ihn nach einem kurzen Wortwechsel bedroht haben.

„Die beiden gingen zurück ins Haus, wo der Bewohner von dem Fremden mit Faustschlägen und Messer verletzt wurde“, heißt es im Polizeibericht vom

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper