Blaulicht

Schorndorf: Drei Autos mit Totalschaden nach Unfall

Polizei Streifenwagen Symbol Blaulicht Kontrolle
Symbolbild. © Joachim Mogck

Drei Autos mit Totalschaden und einem Sachschaden von 18.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montag (21.12.) gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 1147 ereignet hat. Laut einem Bericht der Polizei war ein 41 Jahre alter Mann dort mit seinem Smart aus Oberberken kommend in Richtung Schorndorf unterwegs. Aufgrund eines Fahrfehlers geriet er mit seinen Reifen gegen den Bordstein am rechten Fahrbahnrand und lenkte anschließend nach links. Durch die Gegenlenkbewegung kam er ins Schleudern und kollidierte zunächst mit einem entgegenkommenden Ford einer 51-Jährigen und anschließend mit dem ebenfalls entgegenkommenden VW Golf eines 33 Jahre alten Autofahrers. Der Smart schleuderte danach noch mit geringer Geschwindigkeit gegen den Mercedes eines 26 Jahre alten Mannes, der ebenfalls in Richtung Oberberken unterwegs war.

Am Smart, am Ford und am VW entstand Totalschaden, alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 18.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand, die Beteiligten wurden dennoch vorsorglich vor Ort untersucht. Die Straße musste bis die Fahrbahn gereinigt war für etwa zwei Stunden in beide Richtungen gesperrt werden.