Blaulicht

Schorndorf: Junge in Wohnheim für Asylbewerber sexuell missbraucht

Polizei Wasen
Symbolfoto. © ZVW/Danny Galm

In Schorndorf ist ein Junge am vergangenen Freitag (02.12.) in einem Wohnheim für Asylbewerber sexuell missbraucht worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Aalen hervor. Ein 33-jähriger Tatverdächtiger befindet sich in Haft.

Richter erlässt Haftbefehl - Mann sitzt in Untersuchungshaft

Laut Polizeibericht ereignete sich die Tat auf einer Gemeinschaftstoilette der Unterkunft. Dort soll sich der staatenlose Asylbewerber an dem Kind vergangen haben.

Weil der Junge während der Tat um Hilfe rief, kam der Vater des Kindes in die Toilette und verhinderte weitere Übergriffe. Die alarmierte Polizei konnte den 33-Jährigen festnehmen.

Nach der Festnahme erwirkte die Staatsanwaltschaft Stuttgart einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachts des schweren sexuellen Missbrauchs.

Der Haftbefehl wurde von einem Richter in Vollzug gesetzt, seit Samstag (03.12.) sitzt der 33-Jährige in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

In Schorndorf ist ein Junge am vergangenen Freitag (02.12.) in einem Wohnheim für Asylbewerber sexuell missbraucht worden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Aalen hervor. Ein 33-jähriger Tatverdächtiger befindet sich in Haft.

Richter erlässt Haftbefehl - Mann sitzt in Untersuchungshaft

Laut Polizeibericht ereignete sich die Tat auf einer Gemeinschaftstoilette der Unterkunft. Dort soll sich der staatenlose Asylbewerber an dem Kind vergangen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper