Blaulicht

Schorndorf: Polizei inhaftiert jugendliche "Rädelsführer"

verhaftung_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Schorndorf.
Nach einer Reihe von Pöbeleien, Diebstählen und Körperverletzungen in der Schorndorfer Innenstadt und im Bereich des Bahnhofs sind drei Jugendliche inhaftiert worden. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft hervor. Polizeioberrat Markus Jatzko, Leiter des Schorndorfer Polizeireviers, sagt dazu: "Durch intensive Ermittlungen ist es uns gelungen, die Haupträdelsführer für einen Großteil der entsprechenden Straftaten zu inhaftieren."

Nachdem es seit Ende des vergangenen Jahres zu einer Häufung von Straftaten im öffentlichen Raum gekommen war, sei es dem Polizeirevier Schorndorf und der Staatsanwaltschaft Stuttgart nun gelungen, die Hauptverantwortlichen zu ermitteln. "Aufgrund der Vielzahl an begangenen Straftaten, darunter Raubdelikte, Körperverletzungen und Diebstähle, wurde gegen einen 15-jährigen Iraker, einen 17-jährigen Deutschen sowie einen ebenfalls 17-jährigen Syrer die Untersuchungshaft angeordnet und bereits in Vollzug gesetzt."