Blaulicht

Schorndorf: Unbekannte greifen 69-Jährigen an und entwenden mehrere hundert Euro

Falschgeld
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

Am Montagabend (01.11.) ist ein 69-Jähriger gegen 18 Uhr vor einer Bankfiliale in der Johann-Philipp-Palm-Straße in Schorndorf angegriffen worden. 

Wie die Polizei mitteilte, befand sich der 69-jährige Mann in der Bankfiliale und hob am Geldautomaten Bargeld ab. Dabei wurde er vermutlich beobachtet. Als der Mann die Bank verließ, wurde er von vier unbekannten Tätern festgehalten. Mit einem Messer und einem Schlagstock forderten die Männer den Geldbeutel. Die vier Täter entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld aus dem Geldbeutel und ließen diesen anschließend zurück.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Laut dem Geschädigten handelt es sich bei den Tätern um vier Männer im Alter zwischen 25 und 30 Jahren.  Alle vier Männer sollen ein gepflegtes Äußeres, kurze Haare und einen dunklen Vollbart haben. Drei der Täter sollen eine Jeanshose angehabt haben. Der Vierte, der laut Geschädigtem mit ca. 1,90 Metern auffällig groß gewesen sein soll, soll eine Bundfaltenhose getragen haben. Eine weitere Auffälligkeit soll eine rote Narbe auf der Stirn eines Täters gewesen sein. Zeugenhinweise werden von der Kriminalpolizei Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 entgegengenommen.

Am Montagabend (01.11.) ist ein 69-Jähriger gegen 18 Uhr vor einer Bankfiliale in der Johann-Philipp-Palm-Straße in Schorndorf angegriffen worden. 

Wie die Polizei mitteilte, befand sich der 69-jährige Mann in der Bankfiliale und hob am Geldautomaten Bargeld ab. Dabei wurde er vermutlich beobachtet. Als der Mann die Bank verließ, wurde er von vier unbekannten Tätern festgehalten. Mit einem Messer und einem Schlagstock forderten die Männer den Geldbeutel. Die vier Täter entwendeten

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper