Blaulicht

SEK durchsucht Wohnhaus

Polizei Blaulicht Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Winnenden.
Spezialkräfte der Polizei haben am Mittwochmorgen (9.10.) gegen 7 Uhr ein Wohnhaus in Winnenden durchsucht. Dabei haben sie einen 30-jährigen Mann vorläufig festgenommen. Nach Angaben der Polizei gab es Anhaltspunkte dafür, dass der Mann eine Schusswaffe besessen haben könnte. Inzwischen ist der 30-Jährige wieder auf freiem Fuß.
Laut Polizei wurden nicht nur in Winnenden Objekte durchsucht, sondern auch andernorts im Rems-Murr-Kreis sowie auch im Ostalbkreis. Die Durchsuchungen stehen im Zusammenhang mit einer Raubstraftat. Um welchen Raub es sich handelt, wird gegenwärtig von der Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgegeben. Die Polizei beruft sich auf die Staatsanwaltschaft Stuttgart, die eine entsprechende Entscheidung getroffen habe.
Eine Anfrage des Zeitungsverlags Waiblingen bei der Staatsanwaltschaft in dieser Sache läuft. Eine Antwort liegt noch nicht vor.
Bei den Durchsuchungen wurde diverses Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt.