Blaulicht

Stahlseil reißt bei Kranaufbau: Arbeiter schwer verletzt

featurerettungshubschrauber4_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Auenwald.
Ein 37-Jähriger ist am Mittwochnachmittag bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Fachklinik gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr in der Brückenstraße. Dort sollte für eine Brückensanierung ein Kran aufegstellt werden. Als das Kraninnenteil ausgefahren wurde, riss ein Stahlseil. Der Innenteil sauste nach unten und erfasste den 37-Jährigen, der sich zu dem Zeitpunkt auf einer Aufstiegsleiter befand. Er stürzte und erlitt sehr schwere Verletzungen an den Beinen. Ein Notarzt versorgte den Mann, ein Hubschrauber brachte ihn anschließend in eine Klinik.

Die Berufsgenossenschaft hat einen Sachverständigen eingeschaltet, der den genauen Unfallhergang klären soll.