Blaulicht

Stau nach Unfall im Berufsverkehr

Stau-1_0
Symbolbild. © Andrea Wuestholz

Weinstadt.
Nach einem Unfall auf der B29 in Richtung Stuttgart staute sich der Verkehr am Mittwochmorgen. Während der Unfallaufnahme kam es zu bis zu 50 Minuten Verzögerung. Inzwischen hat sich der Stau aufgelöst (Stand 9.10 Uhr). Die linke Spur war gesperrt, eines der beteiligten Autos musste abgeschleppt werden. Weil die rechte Fahrbahn frei war, konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

An dem Auffahrunfall waren laut einem Polizeisprecher vier Fahrzeuge beteiligt. Ein 29-jähriger Ford-Fahrer war gegen 7.30 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs, als er kurz vor der Anschlussstelle Waiblingen-Beinstein einen Stau zu spät erkannte. Er fuhr auf einen Ford Ka auf, der auf einen Seat und dieser wiederum auf einen Mercedes geschoben wurde. Beide Ford waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei rund 15 000 Euro.