Blaulicht

Stau nach Unfall im Berufsverkehr

Polizeiauto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Fellbach.
Ein Auffahrunfall am Ausgang des Stadttunnels in Richtung Stuttgart brachte am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr den Berufsverkehr mächtig ins Stocken. Eine 29-jährige Fahrerin eines Hyundai i30 war unaufmerksam und krachte mit einem derart heftigem Schwung auf das Fahrzeugheck eines 68-jährigen Touran-Fahrers, dass dieser Wagen noch auf einen Ford Focus aufgeschoben wurde.

Alle Fahrzeuge waren massiv beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 35 000 Euro. Bis zur Räumung der Unfallstelle staute sich der Berufsverkehr in Richtung Stuttgart, weshalb etliche Autofahrer wendeten und sich eine Ausweichstrecke suchten.

Hierbei stieß ein bislang unbekannter Fahrer eines Pkw BWM gegen die Stoßstange eines Opels. Dabei entstand ein Fremdschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Anstatt anzuhalten und sich um die Schadenregulierung zu kümmern, gab der Unbekannte Gas und flüchtete. Die polizeilichen Ermittlungen nach dem Verursacher dauern derzeit noch an.