Blaulicht

Streit in Asylbewerberheim endet im Krankenhaus

Notruffeature2_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Leutenbach.
Am Dienstagabend gerieten im Asylbewerberheim in der Straße Am Mühlefeld zwei Bewohner in Streit. Grund dafür war ein entwendetes Handy.

Zunächst konnte ein Security-Mitarbeiter die ersten Streitigkeiten schlichten. Nachdem der Geschädigte, ein 30-Jähriger, seinen Mitbewohner in dessen Zimmer erneut aufgesucht hatte, flüchtete dieser zunächst aus dem Zimmer. Mit einem Messer bewaffnet kam er zurück. Nun soll der 36-Jährige seinen Mitbewohner mit einer Waffe bedroht haben. Dieser wehrte sich dagegen mit Faustschlägen und verletzte den 36-Jährigen. Er wurde vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in eine Klinik gebracht. 

Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.