Blaulicht

Streit um Schaden: VW-Fahrer zerrt Jungen in Fellbach mehrere Meter über den Asphalt

Kind Roller Spielen Blaulicht
Symbolbild. © pixabay

Ein 39-jähriger VW-Fahrer wollte einer Polizeimeldung zufolge am Dienstag (19.5.) um kurz vor 16.30 Uhr in eine Tiefgarage in der Meißner Straße in Fellbach-Schmiden fahren. In der Einfahrt spielte ein 10-Jähriger mit zwei Freunden. Die Kinder gingen auf die Seite, um das Fahrzeug passieren zu lassen. Eines der Kinder ließ dabei jedoch seinen Roller liegen. Der VW-Fahrer übersah den Roller und fuhr darüber. Die Kinder rannten daraufhin weg. Der VW-Fahrer stieg aus, um die Kinder aufzuhalten und den Schaden an seinem Wagen zu reklamieren. Er griff nach dem 10-Jährigen und zog ihn offenbar mehrere Meter über den Asphalt. Dabei zog sich der Junge leichte Verletzungen zu. Danach nahm der Mann dem 10-Jährigen einen Schuh weg, um ihn als Pfand zu behalten, damit der Junge für die Schadensregulierung seine Eltern holt. Dem VW-Fahrer droht nun ein Strafverfahren.