Blaulicht

Telefonbetrüger mit Corona-Betrugsmasche: Bald auch im Rems-Murr-Kreis?

Alte Frau Telefon Telefonieren
Symbolfoto. © Pixabay

Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hat am Mittwoch (22.09.) vor einer neuen Betrugsmasche gewarnt. Dass diese bald auch im Rems-Murr-Kreis zum Einsatz kommen könnte, sei laut Polizei zumindest denkbar.

Worum es bei der neuen Masche geht

In den vergangenen Tagen habe es vor allem in Böblingen eine neue Form der sogeannten Schockanrufe gegeben: Täter hätten sich am Telefon als Angehörige ausgegeben und behauptet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Sie täuschten vor, dringend Geld für eine Behandlung zu benötigen. 

Die Opfer sind meist ältere Menschen. Die Täter bitten sie um Geld oder andere Wertgegenstände. Ein angeblicher Freund würde vorbeikommen, um alles abzuholen. Die Polizei rät: Personen, die von erkrankten Angehörigen telefonisch kontaktiert werden, sollten bei Geldforderungen besonders misstrauisch werden!"

Einschätzung der Polizei für den Rems-Murr-Kreis

Anruf beim Polizeipräsidium in Aalen, zuständig für den Rems-Murr-Kreis. Gab es hier bereits ähnliche Fälle? "Bisher glücklicherweise noch nicht", so ein Sprecher. Solche Betrugsmaschen würden aber oft "wellenweise" eingesetzt. Es sei gut denkbar, so der Sprecher, dass nach Böblingen und Umgebung die Nachbarkreise von den Betrügern "abgeklappert" werden.

  • Generell rät die Polizei bei solchen und ähnlichen Betrugsversuchen:
  • Anrufer auffordern, den Namen des Angehörigen zu nennen - niemals selbst raten
  • Zum Test nach Begebenheiten fragen, die nur der echte Verwandte kennen kann
  • Sie haben eine Telefonnummer des Verwandten? Rufen Sie dort an
  • Keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen preisgeben
  • Im Zweifel unter 110 an die Polizei wenden

Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hat am Mittwoch (22.09.) vor einer neuen Betrugsmasche gewarnt. Dass diese bald auch im Rems-Murr-Kreis zum Einsatz kommen könnte, sei laut Polizei zumindest denkbar.

Worum es bei der neuen Masche geht

In den vergangenen Tagen habe es vor allem in Böblingen eine neue Form der sogeannten Schockanrufe gegeben: Täter hätten sich am Telefon als Angehörige ausgegeben und behauptet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Sie täuschten vor, dringend

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper