Blaulicht

Testkäufe in Fellbach und Kernen: 60 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz

Alkohol Symbol Flaschen Betrunken
Symbolbild. © Pixabay/CC0 Public Domain

Die Polizei hat am vergangenen Freitag (14.08.) und Samstag (15.08.) in Fellbach und in Kernen Jugendschutzkontrollen durchgeführt. Bei der Testkauf-Aktion wurden insgesamt 60 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt, wie die Polizei am Donnerstagmorgen (20.08.) in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Insgesamt wurde in 146 Gaststätten, Tankstellen, Supermärkten, Imbissbuden, Spielhallen, Sonnenstudios und sonstigen Verkaufsstellen überprüft, ob dort die Jugendschutzvorschriften eingehalten werden. Mehrere Kontrollteams mit Testkäufern im Alter von 16 und 17 Jahren waren bei der Aktion im Einsatz. 

Welche Verstöße gab es?

Laut Polizeibericht wurde den Testkäufern 40 Mal branntweinhaltiger Alkohol und 15 Mal Tabakwaren verkauft. Dreimal hielten sich die Minderjährigen unerlaubt in Spielhallen und einmal in einem Sonnenstudio auf. Ein Geschäft verkaufte ein Computerspiel (FSK 18) an die Minderjährigen. Die 60 Verstöße werden mit Anzeigen geahndet.

"Die auffällig hohe Anzahl von Verstößen zeigt, dass es als Jugendlicher offensichtlich immer noch leicht ist, sich in Spielhallen oder Sonnenstudios aufzuhalten oder an Tabakwaren und hochprozentigen Alkohol zu kommen", so die Polizei. Deshalb blieben derartige Kontrollen, wie sie jetzt in Fellbach und in Kernen durchgeführt wurden, zum Schutz der Kinder und Jugendlichen notwendig.