Blaulicht

Unfall auf B 29: Verursacherin geflüchtet?

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann
Schorndorf.
Am Samstag wollte ein 24-jähriger Audifahrer laut Polizeibericht kurz nach 6 Uhr an der Anschlussstelle Haubersbronn auf die Bundesstraße 29 Richtung Stuttgart auffahren. Kurz nach dem Beschleunigungsstreifen näherte sich von hinten mit hoher Geschwindigkeit ein Peugeot, der den Audi überholen wollte. Der Peugeot rammte den Audi, so dass der zunächst in die rechte Leitplanke und anschließend in die Mittelleitplanke krachte. Der Audi wurde dabei so beschädigt, dass sich die Türen nicht mehr öffnen ließen und die vier Insassen über die Heckklappe aussteigen mussten. Der Peugeot wurde ebenfalls erheblich beschädigt und blieb auf dem linken Fahrstreifen stehen. Wer den Peugeot lenkte ist noch unklar, denn eine der beiden Insassen flüchtete, nachdem sie ein Warndreieck aufgestellt hatte. Zwei Insassen im Audi wurden leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro.