Blaulicht

Unfall auf B29 bei Remshalden-Grunbach am Sonntag (24.01.): Fahrbahn zeitweise gesperrt

B29 B 29 Blaulicht Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Auf der B29 bei Remshalden-Grunbach hat sich am Sonntag (24.01.) ein Auffahrunfall ereignet. Laut Mitteilung der Polizei am Montagmorgen, war ein 36-Jähriger gegen 11.20 Uhr mit seinem Dacia in Richtung Stuttgart gefahren und wollte die Bundesstraße an der Ausfahrt Remshalden-Grunbach verlassen.

Dabei erkannte er zu spät, dass auf dem Verzögerungsstreifen ein Renault Megane stand, der wegen eines technischen Defekts nicht mehr fahrbereit war. Der 36-Jährige leitete eine Vollbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß mit dem Renault jedoch nicht mehr verhindern. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei blieben der Unfallverursacher und der 98 Jahre alte Fahrer des defekten Autos bei dem Unfall unverletzt.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf rund 23.000 Euro geschätzt. Sie mussten abgeschleppt werden. Die rechte Fahrbahn der B29 war zeitweise gesperrt.