Blaulicht

Unfall auf der B14 bei Winnenden am Freitagmorgen (28.05.): Kind leicht verletzt

B14 Schild
Symbolfoto. © ZVW / Benjamin Büttner

Auf der B14 bei Winnenden hat sich am Freitagmorgen (28.05.) gegen 07.30 Uhr ein Unfall ereignet, bei dem ein Kind leicht verletzt wurde.

Polizeiangaben zufolge fuhr eine 32-Jährige mit ihrem VW Touran auf der linken Fahrspur in Richtung Stuttgart. Als Fahrzeuge vor ihr nach dem Leutenbachtunnel abbremsten, bremste die Frau ebenfalls stark ab. Dabei verlor sie die Kontrolle, kam nach rechts ab und prallte auf ein vorausfahrendes Lkw-Gespann.

"Beim Aufprall verletzte sich ein mitfahrendes Kind im Pkw der 32-Jährigen, das auf dem Beifahrersitz saß und vermutlich nicht angegurtet war", so die Polizei. Der Rettungsdienst brachte das leicht verletzte Kind in ein Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstanden circa 7000 Euro Schaden. Der VW musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme war der Verkehr auf der Bundesstraße beeinträchtigt. Laut Polizei war der Leutenbachtunnel kurzfristig gesperrt.