Blaulicht

Unfall auf der B14-Zufahrt Talaue

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Waiblingen.
Am Freitagmorgen hat es auf der Straße An der Talaue einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Der Unfall ereignete um kurz nach 8 Uhr sich auf der Zufahrt zur Bundesstraße B14.

Ein 53 Jahre alter Citroen-Lenker war zunächst auf der B14 in Richtung Winnenden unterwegs und war an der Anschlussstelle Waiblingen-Mitte ausgefahren. Von An der Talaue wollte er sogleich wieder auf die B14 in Richtung Stuttgart einfahren und bog nach links ab, wie die Polizei inzwischen mitteilt. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW Golf eines 39-Jährigen der stadtauswärts unterwegs war.

Durch den Zusammenstoß wurde der Citroen auf den LKW eines 49-Jährigen Fahrers geschoben, der an der Einmündung von Winnenden kommend, gestanden hatte. Sowohl der Citroen-, als auch der VW-Fahrer mussten von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt und konnte seine Fahrt fortsetzen. Die beiden PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.