Blaulicht

Unfall auf der B29 bei Schorndorf: 43-Jähriger verursacht 25.000 Euro Schaden

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Haberman

Ein 43-jähriger Ford-Fahrer ist am Dienstag (13.04.) gegen 7 Uhr auf der B29 bei Schorndorf auf einen VW, welcher auf dem Standstreifen stand, geprallt. 

Wie die Polizei mitteilte, war der 43-Jährige in Fahrtrichtung Aalen unterwegs. Im Kurvenbereich des Schornbachtalviadukts kam er nach rechts von der Fahrspur ab und prallte auf den VW. In dem Auto befanden sich keine Insassen. Diese hatten sich bereits aus dem Gefahrenbereich begeben

Der Autofahrer blieb ebenfalls unverletzt. An den Autos entstand ein Schaden von ca. 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.