Blaulicht

Unfall auf Kreuzung: 20.000 Euro Schaden

1/13
Unfall an Kreuzung - Bild 08_0
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
2/13
Unfall an Kreuzung - Bild 03_1
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
3/13
Unfall an Kreuzung - Bild 04_2
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
4/13
Unfall an Kreuzung - Bild 02_3
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
5/13
Unfall an Kreuzung - Bild 06_4
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
6/13
Unfall an Kreuzung - Bild 07_5
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
7/13
Unfall an Kreuzung - Bild 09_6
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
8/13
Unfall an Kreuzung - Bild 10_7
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
9/13
Unfall an Kreuzung - Bild 11_8
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
10/13
Unfall an Kreuzung - Bild 12_9
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
11/13
Unfall an Kreuzung - Bild 13_10
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
12/13
Unfall an Kreuzung - Bild 14_11
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin
13/13
Unfall an Kreuzung - Bild 15_12
Unfall auf der Kreuzung Forststraße und Südumgehung. © Benjamin Beytekin

Winnenden. Am Montagmorgen (25.02.) gegen 5:20 Uhr kam es an der Kreuzung Südumgehung (L 1140) / Linsenhalde zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Frau leicht verletzte und insgesamt rund 20.000 Euro Sachschaden entstanden.

Laut Polizeibericht fuhr ein 49 Jahre alter Rernault-Fahrer die L 1140 in Richtung Rems-Murr-Klinikum entlang und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einer 21-jährigen VW-Fahrerin, die von der Linsenhalde kommend nach links abbiegen wollte. Anschließend prallte der Renault noch gegen die dortige Ampel, die hierdurch beschädigt wurde und derzeit nicht mehr funktionsfähig ist.

Die Frau wurde beim Unfall leicht verletzt und wurde durch das DRK vor Ort behandelt. Wer den Unfall letztlich verursacht hat, ist bislang noch nicht eindeutig geklärt, da beide Fahrer angaben, bei "Grün" gefahren zu sein. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Kreuzungsbereich war während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt. Die Ampel bleibt vermutlich bis zum Dienstag (26.02) außer Betrieb.