Blaulicht

Unfall vor dem Teiler B14/B29 in Waiblingen: Zwei Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden

Blaulicht Symbol Polizei Polizeistreife Unfall Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Rund 9.000 Euro Schaden sind am Donnerstagmorgen (03.09.) bei einem Unfall auf der B14 entstanden. Wie die Polizei mitteilt, stockte der Verkehr gegen 8.30 Uhr in Fahrtrichtung Backnang kurz vor dem Teiler B14/B29. Ein 39 Jahre alter Lkw-Fahrer musste deshalb sein Fahrzeug stark abbremsen. Der 65-Jährige hinter ihm, der mit einem VW Multivan mit Anhänger unterwegs war, prallte dem Lkw ins Heck. Ein 38-Jähriger prallte wiederum mit seinem Audi gegen den Anhänger. Bislang ist jedoch unklar, ob der VW durch den Audi auf den Lkw aufgeschoben wurde, oder ob es bereits vorher zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen war. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151 950422 beim Polizeirevier Waiblingen zu melden.

Der Audi und der Anhänger mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die B14 war deshalb kurzzeitig in Richtung Backnang gesperrt.