Blaulicht

Unfallflucht mal andersrum: Zeugen gesucht

Polizei Blaulicht Sreifenwagen Dach
© Sarah Utz
Waiblingen.
Unfallflucht begeht normalerweise jemand, der etwas angestellt hat. In Waiblingen hat sich am Dienstagnachmittag (14.2.) allerdings der Geschädigte aus dem Staub gemacht. Die Polizei fragt sich nun, ob ihm sein Unfallschaden schlicht egal ist - oder er vielleicht etwas zu verbergen hat? Der Vorfall ereignete sich in der Devizestraße. Ein 49-Jähriger befuhr um 13.45 Uhr mit einem Opel der Stadtwerke den Kreisverkehr von der Devizestraße kommend und wollte diesen in Richtung Jesistraße verlassen. Noch im Kreisverkehr musste ein vorausfahrender Fahrer eines Hyundai wegen eines Fußgängers am Fußgängerüberweg anhalten. Dies erkannte der 49-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Wagen auf den Hyundai auf. Dessen Fahrer hob nur den Zeigefinger und fuhr einfach weiter. An dem Opel war ein erheblicher Unfallschaden von 3.000 Euro entstanden. Über die Schadenshöhe am Hyundai ist nichts bekannt. Bei dem gesuchten Pkw handelt es sich um einen silbernen Hyundai Sonata. Das Polizeirevier Waiblingen bittet um Zeugenhinweise unter 07151/950-422.