Blaulicht

Unfallverursacher lässt demoliertes Auto stehen

Streifenwagen Polizei Blaulicht Symbol
Symbolbild. © ZVW/Ramona Adolf

Waiblingen.
Ein Autofahrer hat in der Nacht zum Montag (19.02.) einen Unfall verursacht. Danach ließ er sein völlig demoliertes Auto einfach stehen. Die Ermittlungen dauern an.

Der Fahrer war im Zeitraum zwischen Sonntag, 23 Uhr und Montag, 0.15 Uhr von Neustadt nach Waiblingen gefahren. Kurz vor dem Ortsbeginn kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Mercedes prallte gegen das Ortsschild und ein Hinweisschild. Der Unfallverursacher fuhr dann noch einige Meter weiter und stellte schließlich sein Fahrzeug in einer Parkbucht ab.

Beide Verkehrszeichen wurden aus der Verankerung gerissen. Hier entstand ein Schaden in Höhe von rund 800 Euro. An dem Mercedes entstand nach ersten Einschätzungen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.