Blaulicht

Unglückliche (Lichter-)Verkettung beim Zirkus

Lichterkette Symbol_0
Symbolbild. © ZVW/Sarah Utz

Raum Schorndorf.
Einem Zirkus ist die Zweckentfremdung einer Mülltonne zu einer teuren Angelegenheit geworden. Ein 32-jähriger Zirkus-Mitarbeiter hatte Ende vergangener Woche vier hochwertige Lichterketten im Wert von 5000 Euro in zwei schwarzen Mülltonnen gelagert und am Eingang des umzäunten Geländes abgestellt. Am Tag der Müllabfuhr machte der Müllmann seine Arbeit und leerte die Tonnen.

An den Tonnen waren allerdings keine Deckel und keine Wertmarken angebracht. Möglicherweise wollte der Müllmann in der Adventszeit einfach nur nett sein und dem Zirkus einen Gefallen tun. Der Angestellte konnte die Leerung zwar noch beobachten, diese jedoch nicht mehr verhindern. Die Mülltonnen sind nun ungewollt leer und die Lichterketten kaputt.