Blaulicht

Update: Geschäfte mit Parolen beschmiert

1/7
Kernen Rommelshausen Geschäfte beschmiert Vandalismus_0
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte. © Alexander Roth
2/7
Kernen Rommelshausen Geschäfte beschmiert Vandalismus_1
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte. © Alexander Roth
3/7
Kernen Rommelshausen Geschäfte beschmiert Vandalismus_2
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte. © Alexander Roth
4/7
Kernen Rommelshausen Geschäfte beschmiert Vandalismus_3
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte. © Alexander Roth
5/7
Kernen Rommelshausen Geschäfte beschmiert Vandalismus_4
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte. © Alexander Roth
6/7
_5
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte.
7/7
_6
Schaufenster und Fassaden der betroffenen Geschäfte.

Kernen-Rommelshausen.
Böses Erwachen für die Bewohner von Rommelshausen: Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch mehrere Geschäfte in der Innenstadt mit Parolen beschmiert.

Vom Bürgerhaus über die Stettener Straße bis zum Bahnhof zieht sich eine Spur von roten und schwarzen Schriftzügen über Fassaden und Schaufenster. "Mörder!" steht beispielsweise an der Metzgerei Schäfer, "Ausbeutung" und "Sklaverei" lauten die Vorwürfe an der Kik-Filiale. An der Bahnhofshalle wird dagegen die Legalisierung von "Cabannis" gefordert. Auch einige teuere Autos sollen nach Polizeiangaben den Schmierereien zum Opfer gefallen sein.

Für die Mitarbeiter der betroffenen Geschäfte heißt es vorerst: Schaden begrenzen. Beim Bürgerhaus wird bereits krätig geschrubt, und auch bei der Edeka-Filiale putzte am vormittag bereits ein Mitarbeiter die Scheibe. Doch die Farbe hält sich hartnäckig. Bei KiK ist man deshalb vorerst dazu übergegangen, die Fassade teilweise mit Plakaten und Planen zu überdecken.

Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf etwa 20 000 Euro. Wer sich für die Schmierereien verantwortlich zeichnet, ist bislang unklar.

Auch in Waiblingen wurde in der Nacht durch Schmierereien ein Schaden angerichtet. Unbekannte besprühten auf dem Parkplatz eines Pflanzengeschäfts in der Stuttgarter Straße die Verglasung der Einkaufswagenboxen und Griffe der Wagen. In der Nähe wurden außerdem zwei geparkte Autos und ein Werbebanner besudelt. Die Waiblinger Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07151/950422 zu melden.