Blaulicht

Update: Lkw kippt auf B-29-Ausfahrt um

1/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 05_0
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
2/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 06_1
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
3/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 04_2
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
4/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 03_3
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
5/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 02_4
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
6/10
LKW in der Kurve umgekippt - Bild 01_5
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Palmizi / ZVW
7/10
IMG-20170405-WA0001_6
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Ramona Adolf
8/10
IMG-20170405-WA0000_7
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Ramona Adolf
9/10
IMG-20170405-WA0002_8
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Ramona Adolf
10/10
IMG-20170405-WA0003_9
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. © Ramona Adolf

Schorndorf.
Ein Lkw ist am Mittwoch (05.04.) auf der B-29-Ausfahrt Schorndorf-West umgekippt. Der 62-Jährige Fahrer bekam auf der Fahrt erhebliche gesundheitliche Probleme. Gegen 11.30 Uhr verlor er schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dem Mann wurde mehrfach schwarz vor Augen, deshalb geriet der Sattelzug mehrfach auf den Grünstreifen. Im Bereich der Ausfahrt kippte der Lkw schließlich komplett um.

Der Lkw hatte etwa 13 Tonnen Schotter geladen. Der Schotter verteilte sich im Bereich der Ausfahrt und im Affahrtsbereich Richtung Aalen auf Fahrbahn und Grünstreifen.

Hinzugekommene Verkehrsteilnehmer befreiten den 62-Jährigen aus dem Führerhaus. Anschließend wurde er vom Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Die Straßenmeisterei beseitigte die verschüttete Ladung. Ein Radlader und ein Lkw waren dazu im Einsatz. Der Sattelzug ist derzeit noch nicht geborgen worden. Um ihn aufzurichten, werden vermutlich zwei Kräne benötigt.

Die Sperrung der Ausfahrt-West sowie der zugehörigen Auffahrt dauert bis ca. 18 Uhr. Erste vorsichtige Schätzungen lassen einen Schaden von mehreren zehntausend Euro vermuten.