Blaulicht

Update: Polizei rückt erneut wegen Schläger aus

Polizei Blaulicht Sreifenwagen Dach
© Sarah Utz

Schorndorf.
Der betrunkene Schläger von Donnerstagabend hat die Polizei auch am Freitagmorgen weiter beschäftigt. Nachdem er die Nacht auf dem Polizeirevier hatte verbringen müssen, musste die Polizei nur zwei Stunden nach seiner Entlassung erneut wegen dem Mann einschreiten. 

Diesmal hatte der 30-Jährige im Hammerschlag vor einer Frau die Hose heruntergezogen, sein Glied entblößt und daran manipuliert. Auch ein Lokführer des vorbeifahrenden Wiesel konnte das beobachten.

Am Donnerstagabend war die Polizei gleich zweimal wegen des Mannes ausgerückt. Zunächst hatte er mit einer Bekannten zusammen getrunken. Als es zum Streit kam, beleidigte er sie und schlug ihr ins Gesicht. Dabei verletzte er sich an einer Glasscherbe und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Nur etwa anderthalb Stunden später schlug er in der Klinik eine Patientin und schrie herum, sodass ein Arzt in der Klinik verwies. Auf dem Weg in die Stadt schlug der betrunkene 30-Jährige dann mit einem Metallstab auf parkende Fahrzeuge. Eine Streifenbesatzung nahm ihn in Gewahrsam. Er musste die Nacht auf dem Polizeirevier verbringen und wurde um acht Uhr wieder entlassen. Um zehn begann der Ärger von vorn.

Die Polizei hat nun auch in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen oder Geschädigte, sich beim Revier in Schorndorf unter der Telefonnummer 07181/2040 zu melden.